UnderCoverBoys@Pfingstmarkt Angelbachtal

Cover-Rock im Zelt des Musikvereins Angelbachtal!

Die Band „Renegades“ beginnt und heizt das Zelt mit Songs rund um Rock und Pop bis zu aktuellen Hits ein!

Danach geht’s ab mit den „UnderCoverBoys“:

Fünf Jungs wehren sich vehement gegen die graue Musiklandschaft dieser Tage mit ihren toten, nichtssagenden Songs…
Fünf Jungs, die aufstehen, die bereit sind alles dafür zu tun wieder einen Funken zu zünden und der grauen Langeweile ordentlich in den A… zu treten.
Ihre Satteltaschen sind voll mit Klassikern des Rock, angefangen von Songs die bereits der King gesungen hat, bis hin zu Gassenhauern der Neuzeit.
Lieder, die über Jahrzehnte gereift sind wie guter Whiskey, bis zu Liedern, welche die aktuellen Charts aufmischen.
Diese fünf Jungs hauen sie gnadenlos heraus, angereichert mit einer extra Portion Rock und messerscharf dargeboten mit nur einem Ziel:
Jeder Meute, die bereit ist zu feiern und zu tanzen die absolute Vollbedienung zu bieten!

Beginn: 20 Uhr
Eintritt: FREI!!

https://www.undercoverboys.de
https://www.facebook.com/undercoverboys

Eine musikalische Reise durch Amerika

Wie mittlerweile Tradition im Jugendblasorchester begann auch in diesem Jahr die Auftritt Saison am 7. April mit einem Auftritt am Tag der Instrumente der Musikschule Angelbachtal. Die Jungmusiker und Jungmusikerinnen des Jugendblasorchesters rundeten diesen Tag ab, indem sie einen Vorgeschmack auf das Konzertprogramm des Jahreskonzertes des Musikvereins Angelbachtal zum Besten gaben, welches eine Woche später am Samstag, den 13. April stattfand.

Unter der Leitung seiner Jugenddirigentin Annika Lang gab das Jugendblasorchester den Auftakt des  Jahreskonzertes des Musikvereins Angelbachtal mit „Pirates of the Caribbean“, der Filmmusik zu dem bekannten Film Fluch der Karibik. Anna Ritter und Dorian Pitz führten gekonnt durch die musikalische Reise unter dem Motto „Amerika“. So ging es weiter mit „Colors of the Wind“ einen bekannten Disney Song aus dem Film Pocahontas und „Spinning Wheel“ von David Clayton Thomas bevor es zum Abschluss mit dem Stück „Sway“ jazzig wurde.

Nach einem kräftigen Applaus des Publikums spielte das JBO noch „ Summer Nights“ als Zugabe und beendeten damit Ihren Auftritt am Jahreskonzert des Musikvereins Angelbachtal, welcher sich als voller Erfolg erwies.

Wir bedanken uns bei den Jungmusikern und Jungmusikerinnen für Ihre tolle Leistung und freuen uns auf ein nächstes tolles musikalisches Jahr.

Probewochenende im Felsenland

Am vergangen Freitag, den 22. Februar brach das JBO auf in die pfälzischen Gebirge nach Dahn um ein Wochenende lang intensiv an Ihren Werken für das Konzert des Musikvereines Angelbachtal am 13. April unter dem Motto, Amerika zu arbeiten und proben.

Um 15:30 Uhr am Freitag traf sich am Vereinsheim das JBO, um gesammelt mit Kleinbus (hier nochmals vielen Dank an die Firma Heckel für die freundliche Unterstützung) und Autos nach Dahn zu fahren. Dort angekommen gab es erst mal ein Abendessen zur Stärkung, bevor es dann schon mit der ersten Proberunde des Wochenendes weiter ging.

Nach einer erfolgreichen und anstrengenden Probe ließ das JBO den Abend mit einem gemütlichen Spieleabend ausklingen. Dabei wurden Montagsmaler, ein Klatschspiel und ein sogenanntes Eisschollen Spiel gespielt.

Am nächsten Tag ging es nach dem Frühstück weiter mit Satzproben. In drei Gruppen, unterteilt in Holzblasinstrumente, Blechblasinstrumente und Schlagwerk, wurde zwei Stunden intensiv an bestimmten Stellen gearbeitet. Das Erprobte konnten die jungen Musiker dann nach dem Mittagessen in der Tuttiprobe ihrer Jugenddirigententin Annika Lang zeigen.

Nach einer Kuchenpause und einer weiteren Tutti Probe, brach das JBO nach dem Abendessen zu einer Nachtwanderung im neben gelegenen Waldstück der Jugendherberge auf. Über Stock und Stein gewandert wurden die JBOler von einem Horrorfilm reifen Schrei einer Betreuerin erschreckt und waren nach dem Schock bereit, wieder in die Unterkunft zurückzukehren und den Abend mit dem Spiel Werwolf zu beenden.

Am Sonntagmorgen hieß es dann Kofferpacken, denn nach der letzten Probe, einer Runde Oma/Jäger/Bär, ein in Lebensgröße Schere/Stein/Papier Spiel in Verbindung mit einem Fangenspiel, und dem Mittagessen wurde es sich auf den Weg gemacht Richtung Heimat.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2019

An die Jugendlichen des Musikvereins & die Mitglieder des Jugendblasorchesters,

Laut Jugendsatzung muss jährlich eine Jugendversammlung stattfinden. Daher laden wir euch zur Versammlung am Mittwoch, den 23. Januar 2019 um 19 Uhr ins Vereinsheim ein.

Die Jugendvorstandschaft bittet alle Jugendlichen des Vereins (alle unter 21) und Mitglieder des Jugendblasorchesters Angelbachtal um vollständiges Erscheinen. Gerne dürfen natürlich auch interessierte Eltern zur Sitzung kommen, um sich über die Jugendarbeit zu informieren.

Folgende Tagesordnungspunkte stehen an:

  • TOP 1 Begrüßung durch die Jugendleiterin
  • TOP 2 Berichte und Aussprache über die Jugendarbeit 2018
  • TOP 3 Entlastungen
  • TOP 4 Ausblick 2019 & Sonstiges

Viele Grüße eure Jugendvorstandschafte Jugendvorstandschaft

Fröhliche Weihnacht überall

… verbreitete auch in diesem Jahr das Jugendblasorchester unter der Leitung von Annika Lang wieder im ganzen Ort.
Angefangen hat das Jugendblasorchester mit dem Angelbachtaler Weihnachtsmarkt am 2. Dezember bei dem das JBO trotz Kälte draußen vor der Sonnenberghalle die Besucher des Weihnachtsmarktes mit besinnlichen und alt bekannten Weihnachtsliedern begrüßte.
Als nächstes waren dann die Senioren der Gemeinde dran. Diese besuchte das JBO  im Seniorenwohnpark Hofgut und stimmte diese mit gesanglichen Weihnachtsliedern auf die Weihnachtszeit ein.
Zum Abschluss der Weihnachtssaison spielte das JBO am 18.Dezember beim Lebendigen Adventskalender hinter dem Vereinsheim noch einmal Weihnachtslieder zum Mitsingen. Bei heißem Apfelsaft, Weihnachtsgebäck und einem gemütliche Lagefeuer wünschte das JBO allen ein Fröhliches Weihnachtsfest.

 

Rabimmel, rabammel, rabumm

Martinsumzug Gemeinde

Vergangene Woche trafen sich wieder die Kinder aus ganz Angelbachtal zum Singen der Martinslieder.
Am Donnerstag, den 8. November spielten wir beim Martinsumzug der kommunalen Kindergärten.

Drei Tage später, am 11.11 umrahmte das JBO den großen Umzug der Gemeinde musikalisch. Unterstützt wurden wir gesanglich von der vierten Klasse der Grundschule, welche auch die Geschichte Sankt Martins zum Vortrag brachten.

Das JBO haut alle Pins um

Am vergangenen Samstagnachmittag lag der ganze Fokus des Jugendblasorchesters darauf alle 10 Pins beim Bowling in Schwetzingen um zu hauen.
Um 13 Uhr starteten wir am Vereinsheim und machten uns auf den Weg nach Schwetzingen. Dort angekommen hieß es erstmal Schuhe anprobieren, denn nur mit denen war das Betreten der Bahn erlaubt. Danach hieß es dann Ran an die Kugeln. Auch wenn die Arme nach 2 -3 Stunden schwer wurden von den vielen Strikes werfen, hatten unsere jungen Musiker immer noch zu viel Energie, die sie im Alla Hopp Spielplatz im Anschluss verlieren konnten. Als Stärkung danach machten wir uns auf den Weg zurück in die Heimat nach Angelbachtal ins Mahalo zum leckeren Pizza essen.

Wir die Jugendvorstandschaft des JBO hoffen es hat allen gefallen und freuen uns schon auf den nächsten tollen Ausflug mit euch.

Dirigentenwechsel im JBO

Die bisherige musikalische Leiterin des JBOs Corinna Seitz musste aufgrund beruflicher Veränderungen zum Start des neuen Schuljahres die Probearbeit beim JBO leider beenden. Nach einigem Überlegen und Nachdenken fiel die Entscheidung als Nachfolgerin auf Annika Lang. Wir bedanken uns bei Corinna Seitz für ihr Engagement und die geleistete Arbeit und wünschen Ihr weiterhin viel Glück und Erfolg.

Annika Lang ist 17 Jahre alt und spielt bereits seit 10 Jahren in Ihrem ortsansässigen Musikverein St. Leon Rot Horn. Mit 13 Jahren erhielt sie im Rahmen eines Vorstudiums Unterricht bei Professor Peter Arnold an der Musikhochschule in Mannheim. Mittlerweile spielt sie in verschiedenen Orchestern mit, unter anderem auch seit 2013 im Verbandsjugendorchester des Blasmusikverbandes Rhein-Neckar.

Dabei lernte Sie Simone Rieger kennen, die musikalische Leiterin unseres Musikvereins Angelbachtals, und begann damit im Musikverein Angelbachtal am Horn regelmäßig aus zu helfen. Nachdem Sie einige Wochen die Vertretung der Jugenddirigentin in ihrem Heimatverein übernehmen durfte, war es Ihr Wunsch ein eigenes Jugendorchester zu leiten. So freuen wir uns Sie als unsere neue Jugenddirigentin vorstellen zu können und wünschen Ihr gutes Gelingen und eine gute Zusammenarbeit mit dem JBO Angelbachtal.

Gleich zwei erfolgreiche Auftritte

Auch dieses Jahr begann die Auftrittssaison des Jugendblasorchesters am Tag der offenen Tür der
Musikschule Angelbachtal am 18. April.
Die Jungmusiker und Jungmusikerinnen des Jugendblasorchesters rundeten diesen Tag ab, indem sie
zusammen mit ihrer Dirigentin Corina Seitz ihr Können unter Beweis stellten. Da die Youngsters
dieses Jahr leider nur sehr wenige sind, führten sie kein eigenes Stück auf, spielten jedoch ein
Gemeinsames mit dem Jugendblasorchester zusammen. Auch dieses Jahr bekamen alle Musiker
einen großen Applaus von den anwesenden Besuchern.

Konzert 2018 – Youngsters

In der Woche darauf am 24. April erfolgte ein „tierisch“ guter Auftritt der Youngsters und des
Jugendblasorchesters beim Jahreskonzert des Musikvereins. Mit dem „March of the Animals“ und
„Hey, Pippi Langstrumpf“ eröffneten die Youngsters den Abend. Anna Ritter und Linn Fuchs führten
gekonnt durch das Programm.
Nach dem ersten Applaus ging es auf der Bühne „tierisch“ weiter mit dem Jugendblasorchester.
Dieses entführte das Publikum unter der Moderation von Nils Ritzhaupt zurück in die Kindheit mit
den Klassikern „Tabalagua & Kids“ und „The Lion King“.
Konzert 2018 – JBO

Aber zusammen macht das Musizieren natürlich doppelt so viel Spaß, weshalb die Youngsters und
das Jugendblasorchester noch zusammen aus dem Dschungelbuch „The Bare Necessities“ und als
Zugabe „The Lion sleeps tonight“ spielten.

Probetag – Konzertvorbereitung in vollem Gange

Zur Vorbereitung auf das kommende Konzert im Frühjahr hieß es am 24. Februar für die Mitglieder des Jugendblasorchesters und der Youngsters proben, was der Ansatz hergibt.
Am Morgen begannen die Youngsters mit unserer Dirigentin Corina Seitz, zur Mittagszeit stießen dann die Jugendlichen des JBOs dazu. Dann konnte gemeinsam geprobt werden.
Danach wurden in Registergruppen die Passagen geübt, bei denen es noch Unklarheiten gab und es einfach noch nicht so rund lief. In den kleinen Gruppen konnte dann an solchen Stellen viel intensiver geübt werden und das Ergebnis belohnt die harte Arbeit.
Um immer wieder Energie zu tanken, gab es zwischendurch Snacks, Kakao und Kuchen.

Am Abend kam endlich der gemütliche Teil, nach einem großen Teller Spaghetti Bolognese ging es zum Spieleabend über.
Von Werwolf bis hin zu Kotzendes Känguru war alles vertreten.
So ließen wir den Abend gemütlich nach anstrengenden Proben ausklingen.